Gedanke

„Nirgends erholen wir uns so gut, wie bei Begegnungen mit der    Natur.“
                                                        Eva-Maria Träger

Spaziergänge im Grünen sind wohltuend. Schon kurze Ausflüge in die Natur helfen den Kopf freizubekommen, fördern unsere Denkfähigkeit und eröffnen Möglichkeiten der Ideenfindung. Die Kraft der Natur mit denen der Bewegung zu verbinden, macht es für viele Menschen leichter, ihren Gedanken und Ideen Raum zu geben.

Ganz konkret bedeutet dies, dass in meinem Konzept jede Beratung im Freien stattfindet. Lösungen für Ihre Fragestellungen und Aufträge werden somit im gemeinsamen Gehen in der Natur und mithilfe systemischer Methoden gefunden. Die Redewendung „Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt“ wird von Ihnen praktisch umgesetzt und auf diese Weise mit Fuß und Kopf erlebbar gemacht. 

 

Die Beratung findet immer in der Natur und bei (fast) jedem Wind und Wetter statt. Es gibt keinen festen Raum, keine Wände und keine festgelegte Sitzordnung.

Was zunächst ungewöhnlich klingt, hat allerdings einen entscheidenden Vorteil. Die veränderte Position von Therapeutin und Klient(en) – nebeneinander gehend, unverstellte Sicht, keine Wände – ermöglicht einen freieren Austausch. Durch das Bewegen in der Natur machen Sie sich daher ganz praktisch auf den Weg, um einen Veränderungsprozess anzugehen oder einer Fragestellung auf den Grund zu gehen. 

  • Systemische Grundsätze in der therapeutischen Beratung

Eine Familie, ein Paar, ein Team, ein Kollegium wird jeweils als eine eigenständige Gruppe, ein sogenanntes System, angesehen. In jedem System gibt es eigene Strukturen, Regeln und Zusammenhänge. Alle Mitglieder beeinflussen sich durch ihr Tun, ihre Reaktionen und Kommunikationsarten gegenseitig. In diesem Zusammenspiel entwickeln sich gemeinsame Verhaltens- und Kommunikationsmuster, die zur Stabilität des Systems beitragen. Diese Muster können sowohl positive als auch negative Auswirkungen für die beteiligten Personen haben. Systemische Beratung will diese Muster erkennbar machen, um positive Strukturen zu fördern und negative veränderbar werden zu lassen.

Die Orientierung an Lösungen für Ihre Fragestellungen und Veränderungswünsche stehen im Vordergrund der systemischen Beratung und Therapie. Im Fokus stehen die Dinge, die funktionieren und den Lösungsprozess anschieben können. 

 

Fundament des systemischen Ansatzes ist die Ansicht, dass der Ursprung eines Problems oder Symptoms im gesamten System und nicht in der Einzelperson zu finden ist. Außerdem gehe ich als Systemikerin davon aus, dass die Lösung eines jeden Problems bereits im System vorhanden ist. Ganz konkret bedeutet dies, dass Sie bereits alles zur Lösungsfindung bei sich tragen. Meine Aufgabe ist es, diese Ideen und Fähigkeiten mit unterschiedlichen Methoden, Fragestellungen sowie Anregungen greifbar zu machen. Lösung wird also als Prozess des gesamten Systems verstanden. 

© 2019 Lea Tegenkamp erstellt mit WIX.com